Dr. Thorsten Staak

Berater & Coach:

  • Fördermittelrecherche 

  • Beantragung von nicht-rückzahlbaren Zuschüssen 

  • Beantragung von öffentlichen Darlehen, Bürgschaften und Beteiligungen 

  • Gründungsberatung 

  • Businessplanung und Finanzplanung 

  • Strategieberatung und Geschäftsmodell-Entwicklung

Zentrum für Mittelstandsberatung

Über den Berater:

Dr. Thorsten Staak ist seit knapp 15 Jahren in der Gründungs- und Fördermittelberatung tätig. Der studierte Volkswirt begleitete am Gründungszentrum der Universität Magdeburg etwa 70 Gründungsvorhaben bei der Geschäftsmodell-Entwicklung und Businessplanung bis hin zur erfolgreichen Finanzierung der Unternehmensgründungen. Parallel promovierte er zur optimalen staatlichen Unterstützung innovativer Gründungsunternehmen.

Im Anschluss arbeitete Herr Staak beim Projektträger Jülich, wo er für die Beantragung von nicht-rückzahlbaren Zuschüssen des Bundesministeriums für Forschung und Entwicklung tätig war. Er beriet die Antragsteller bei der Beantragung von Fördermitteln und übernahm die fachliche Prüfung und Bewilligung der Anträge sowie das Controlling der Nachweispflichten im Anschluss der Bewilligung.

Gelangweilt von der Bürokratie des öffentlichen Diensts wechselte Herr Staak in die Privatwirtschaft und berät seitdem vorwiegend Gründern und mittelständische Unternehmen. Dabei stehen vornehmlich die Finanzierungsbegleitung der Unternehmensgründungen, die Recherche von Fördermitteln und die Beantragung von nicht rückzahlbaren Zuschüssen im Fokus seiner Tätigkeit. 

 

Arbeitsweise:

Ausgangspunkt einer guten Fördermittel-Beratung ist zunächst eine solide Fördermittel- Recherche, um aus dem Dschungel der über 2.000 unterschiedlichen Fördermittel in Deutschland das für unsere Klienten am besten geeignete zu identifizieren.

Denn dies ist unser Anspruch.

Wir haben Freude an komplexeren Vorhaben, wo zunächst eine Fördermittelstrategie zu erarbeiten ist und unterschiedliche Programme miteinander kombiniert werden oder aufeinander aufbauen sollen. Dies erfordert eine gewisse Detail-Verliebtheit, da der Teufel bekanntlich im Kleingedruckten steckt.

Bei der Beantragung von nicht rückzahlbaren Zuschüssen gilt es, mit etwas Kreativität zusammen mit dem Kunden das geplante Vorhaben so aufzubauen, dass auch Fördermittel in Frage kommen, die auf den ersten Blick vielleicht nicht anwendbar gewesen wären. Wir sind immer von dem Ziel geleitet, die größtmögliche Förderung für unsere Klienten herauszuholen. 

Bei Bankfinanzierungen begleiten wir Sie gerne im gesamten Prozess, d.h. bei der Auswahl des geeigneten Förderdarlehens, der Business- und Finanzplanung bis hin zum Bankgespräch und dessen Vor- und Nachbereitung.

Wir pflegen ein gutes Verhältnis zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Förderbehörden und Banken, da dies für eine erfolgreiche Förderberatung unerlässlich ist. 

 

Qualifikationen und Zertifikate:

  • Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 

  • Listung beim Förderprogramm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ der BAFA 

  • Listung beim Förderprogramm „Innovationen brauchen Mut“ der ILB (Brandenburg) 

  • Diverse Redebeiträge auf Veranstaltungen und Konferenzen zu den Themen Unternehmensgründungen und Fördermittel 

  • Diverse Veröffentlichungen in Büchern und Journalen zu den Themen Unternehmensgründungen und Fördermittel 

  • Mehrfach Gastdozent beim Gründernetzwerk SAXEED und im Deutschen MBA-Programm Moskau 

  • Mehrere Jahre Mitglied im Arbeitskreis „Gründungen und Wirtschaftspolitik“ Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. 

 

Berufliche Erfahrungen/Tätigkeiten:

 

2017-   heute         Zentrum für Mittelstandsberatung/Yvonne Nickel und Sebastian Skala UG

15 /  17               Buse GmbH / Beratungsunternehmen 

13  / 15               Projektträger Jülich / Forschungszentrum Jülich 

04   /13               Gründungszentrum der Universität Magdeburg

Ausbildung:

 

2011                    Promotion, Doctor rerum politicarum 

2004                    Hochschulabschluss, Diplom-Volkswirt 


Coaching-Sprachen:         Deutsch und Englisch

Aus Gründen der Lesbarkeit wird auf der Homepage darauf verzichtet, geschlechtsspezifische Formulierungen zu verwenden. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Männer und Frauen in gleicher Weise.

© 2018 by  I N S I G H T

© Fotos by  Rüdiger Kusserow