Zoë Schlär

Coach & Trainerin & Mediatorin:

• Mediation mit Teams und Gruppen

Business Coaching

• Coaching für Frauen in Veränderung

• Workshops, Trainings

Über den Berater:

 

Zoë Schlär ist seit 2005 als Mediatorin sowohl in Frimen und Organisationen als auch in Familien und bei Privatpersonen tätig. Sie lebt die Haltung der Mediation in allen Bereichen und geht in der Arbeit strukuriert und fokussiert vor. Neben einem reichhaltigen Repertoire an Techniken und Tools ist ihr vor allem die Haltung in Beratungsprozessen wichtig: Als Begleiterin auf Augenhöhe versteht sie sich und überlässt dabei die Themen der Anliegen und die Lösungen in der Verantwortung der Kunden, ohne sie allein zu lassen. Der emotionale Aspekt in Beratungsprozessen und das Steuern der Kommunikation auf die wesentlichen Bedürfnisse - ohne gefühlsduselig zu werden - lassen neue Wege erkennbar werden und führen zu Ergebnissen, die im weiteren Verlauf im Alltag verankert werden.

 

Arbeitsweise:

Analytisch, klar strukturiert und gleichzeitig emotions- und bedürfnisorientiert.

Systemischer Businesscoach:

Zoë Schlär hat eine fragende Grundhaltung, in der Interpretationen zur Verfügung gestellt werden, ohn Wertungen vorzunehmen.

Sie bringt Wandlung positiv in Bewegung und sichert Ergebnisse für eine nachhaltige Veränderung.
  

Ausbilderin für Mediation, Trainerin:

  • vom Bundesverband Mediation e.V. anerkannte Ausbilderin für Mediation

  • Trainering für Kommunikationsseminare

  • Workshops für Führungskräfte

  • Moderation in konfliktreichen Situationen und Zusammenhängen

  • seit vielen Jahren in unterschiedlichen Institutionen und Firmen tätig

  • stark in der Co-Arbeit mit anderen Trainern

  • offen für neue Zusammenhänge

Mediatorin:

Zoë Schlär versteht sich als Begleiterin und Sparringspartnerin an Ihrer Seite. Sie ist mit anderen Coaches, Mediatoren und Trainern im steten Austausch vernetzt. Fort-und Weiterbildungen sichern die stetige Weiterentwicklung und Qualität ihrer Arbeit. Mitgliedschaften beim Bundesverband Mediation e.V. der Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation und im Verein der Wissenschaft und Praxis der Mediation sowie in der Berliner Mediationszentrale e.V.

 Qualifikationen und Zertifikate :

  • Mediatorin - Ausbildung im Mediationsbüro Mitte bei Jamie Walker und Birgit Keydel

  • Anerkennung als Mediatorin Bundesverband Mediation e.V.

  • Anerkennung als Mediatorin bei der Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation e.V.

  • Systemsicher Businesscoach nach Standards des DVCT

  • Cross Border Family Mediatorin / Certificate: Direct Consultatin with Children / Building National Structures of Collaboration to Promote Mediation in International Child Abduction and other Cross-Border Family Conflicts / Power Imbalance in Hague Convention Cases

  • als Wirtschaftsmediatorin gelistet bei der IHK Berlin

  • Fortbildungen: "Glücksfaktor Konflikt" / "Transformative Mediation und Konfliktintervention in Theorie und Praxis / Das Einzelgespräch in der Mediation 

Beruflicher Background: 

seit 2019           Freiberufliche Mediatorin,Systemischer Businesscoach und Trainerin

2016 - 2019      Mediatorin im Projekt BIGFAM Berliner Intitiative gerförderter Familienmediation                                                     

2016 - 2018      Mitgründerin von Insight als Agentur zur Vermittlung von Coaches und Mediatoren

2017                Geschäftsführerin bei MiKK e.V. Internationales Mediationszentrum für Familienkonflikte und Kindesentführung

2005 - 2019      Mitgründerin und Gesellschafterin, Mediatorin Coach und Ausbilderin bei klären&lösen

2005 - 2017      Lebenskundelehrerin beim HVD, Verantwortlich für Mitarbeitergespräche des Verbandes, Mentorin

seit 2011           Mitglied und Leiterin der Fachgruppe Familie und Partnerschaft des BM

seit 2013           im Vorstand der Berliner Mediationszentrale e.V.

Studium:

 •Studium der Erziehungswissenschaften an der FU Berlin, Abschluss mit Diplom

Beratungssprache:              Deutsch

Aus Gründen der Lesbarkeit wird auf der Homepage darauf verzichtet, geschlechtsspezifische Formulierungen zu verwenden. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Männer und Frauen in gleicher Weise.

© 2020 by  I N S I G H T

© Fotos by  Rüdiger Kusserow