• Agentur INSIGHT

Klarheit schaffen und mögliche Wege (wieder) erkennen

Aktualisiert: 17. Jan 2019


Die täglichen Aufgaben nehmen zu, wir sind immer und überall erreichbar und das private Leben ist vom Arbeitsalltag nicht mehr klar trennbar. All dies vernebelt uns die Sicht und die Gefahr besteht, dass wir das Wesentliche nicht mehr erkennen, den richtigen Weg aus den Augen verlieren. Damit aus den heutigen Herausforderungen unserer Gesellschaft keine Überforderungen werden und mögliche Wege wieder sichtbar werden, ist es notwendig, das eigene Agieren gut im Blick zu haben. Beim Systemischen Businesscoaching geht es unter anderem darum, die Frage zu klären, was einen persönlich antreibt oder bremst und dabei bewusst vor Augen zu haben, dass das eigene Handeln immer in unterschiedlichen Zusammenhängen stattfindet, die sich wechselseitig bedingen.

Ähnlich wie andere Beratungsformate bewegt sich Systemisches Businesscoaching auf den Ebenen der eigenen (Führungs-)Aufgaben, der Ansprüche der Organisation und des Privatlebens. Der systemische Blick des Coaches ermöglicht es dem Kunden, Wege zu eröffnen oder einzuschlagen, um alle Ebenen wirkungsvoll miteinander zu verknüpfen und handlungsfähig zu sein. Mit dem Blick von außen, aber nah dran an dem individuellen komplexen System von Anforderungen und Erwartungen machen sich die Coaches gemeinsam mit dem Kunden auf den Weg,

das eigene Handeln zu reflektieren,Ressourcen in den Blick zu nehmen und Visionen und Ideale zu erkennen und das Wirken zu integrieren.


Für wen ist Coaching geeignet?

Die ursprüngliche Zielgruppe waren in erster Linie Menschen mit Führungsverantwortung und Managementaufgaben, die ihre bisherigen Erfolge ausbauen, gesetzte Ziele erreichen, oder mit einer gewissen Sicherheit konkrete Situationen oder Gespräche vorbereiten wollten. Nach wie vor nehmen insbesondere Führungskräfte Systemisches Coaching wahr. Dabei beantworten sie beispielsweise Fragen rund um ihr eigenes Rollenverständnis oder werden sich ihrer eigenen Möglichkeiten im beruflichen Zusammenhängen wieder klarer. Im Coaching wird grundsätzlich ressourcenorientiert gearbeitet, der Blick ist eindeutig in die Zukunft gerichtet. In ungeklärten Situationen ist das Bewusstmachen von Glaubenssätzen oder das Klären eigener Werte und Normen der erste Schritt zur Bearbeitung von Blockaden. Im Systemischen Coachingprozess werden auch die Perspektiven Außenstehender miteinbezogen, um persönliche Denkmuster und damit Verhaltensweisen zu verändern.

Mittlerweile ist Coaching so weit verbreitet, dass Ratsuchende aus allen beruflichen Zusammenhängen und Hierarchie-Ebenen oder sogar in der Berufsfindungsphase diese Form der Unterstützung in Anspruch nehmen. Schließlich ist die Frage nach der richtigen Ausbildung oder dem passenden Studium wegbereitend für den weiteren Lebenslauf, die vielen Möglichkeiten in der Berufswegewahl führen oft zu Desorientierung. Mithilfe von Bodenankern wird beispielsweise in die sich eröffnenden Optionen eingetaucht, so erfährt der Coachee, welche Möglichkeit am besten aussieht, am schönsten klingt oder das kribbelndste Bauchgefühl verursacht. Das Einbeziehen aller Sinne ermöglicht einen vollständigen Blick auf eigene verborgenen Potentiale und Möglichkeiten. Mit dem Blick auf Ressourcen können persönliche Kraftquellen erforscht und in Verbindung mit vorhandenen Qualifikationen die Richtung zu den vielversprechendsten Berufswegen weisen.

In einer Gesellschaft, in der eine geradlinige berufliche Vitae nicht mehr die Regel ist, stehen Menschen immer wieder neu an Weggabelungen und können, müssen oder dürfen sich neu entscheiden, mit welchen Inhalten, mit welchen Menschen und wo ihre berufliche Zufriedenheit am größten ist.


Struktur und Kommunikation

Davon ausgehend, dass eine erfolgreiche und effektive Zusammenarbeit unter anderem durch die gelungene Übernahme von Führungsaufgaben durch die Führungskraft gelingt, ist es unseren Coaches ein Anliegen, für Klarheit und eine sichere und offene Haltung im Umgang mit herausfordernde Situationen zu sorgen. Insbesondere dort, wo nicht mehr klar top-down gearbeitet wird, sondern sich durch die Verteilung von Führungsaufgaben auf verschiedene Personen und erweiterte Partizipationsanforderungen seitens der Mitarbeitern die Verantwortung für unterschiedliche Aufgaben neu sortieren, sind die Einhaltung von sinnvollen Arbeitsstrukturen, einer gelungenen Kommunikation und der gemeinsamen Verständigung auf die Ziele der Arbeit unabdingbar. Und hierfür ist eine klare Haltung und Kommunikation der Führungskraft notwendig.

Wir als Agentur für Coaches, Mediatoren und Trainer arbeiten daran, die unterschiedlichen Beratungsformate aufeinander abzustimmen und den Kunden mit einer fundierten Auftragsklärung die passgenaue Form der Beratung und Begleitung anzubieten, um in der Komplexität der beruflichen Herausforderungen die notwendige Klarheit (wieder) herzustellen.


0 Ansichten

Aus Gründen der Lesbarkeit wird auf der Homepage darauf verzichtet, geschlechtsspezifische Formulierungen zu verwenden. Soweit personenbezogene Bezeichnungen nur in männlicher Form angeführt sind, beziehen sie sich auf Männer und Frauen in gleicher Weise.

© 2020 by  I N S I G H T

© Fotos by  Rüdiger Kusserow